Image Alt
  >  Blog   >  JEDER kann Jersey besticken!

JEDER kann Jersey besticken!

Herausforderung Jersey!

Jersey mit der Stickmaschine zu besticken kann besonders für Anfänger eine Herausforderung sein.

Richtiges Einspannen ist hier das A und O!
Jersey sollte niemals gedehnt eingespannt werden, da sich sonst der Stoff nach dem Sticken zusammenzieht und unschöne Abdrücke entstehen. Damit dir das nicht passiert zeigen wir dir jetzt vier Varianten, um das bestmögliche Ergebniss für deine Stickerei zu erzielen. 




Die richtige Nadel!

Für Jersey kann eine ganz einfache universal Sticknadel benutzt werden, anders als man es beim Nähen kennt. Bei Klebevliesen und Sprühzeitkleber empfehlen wir dennoch Anti Glue Nadeln. Diese sind beschichtet und können deshalb nicht verkleben, so müssen sie nicht im Anschluss weggeworfen oder gereinigt werden.Man sollte dabei auch bedenken das durch das Verkleben der Nadel, auch die Optik der Stickerei leiden kann.






Welche Möglichkeiten gibt es ?

Filmoplast

Dieses Stickvlies ist unfassbar vielseitig. Es ist für viele Stoffe geeignet, egal ob leichte oder schwere Stoffe. Du spannst lediglich das Filmoplast mit der blaugestreiften Seite nach oben ein. Nun das Abdeckpapier vorsichtig mit einer Anreißnadel einritzen und das obere Papier abziehen, damit die Klebeseite frei liegt. Jetzt musst du nur noch den Stoff auf die Klebefläche legen, sanft andrücken und glattstreichen. Das verhindert unschöne Abdrücke. Das Filmoplast läßt sich durch vorsichtiges abreißen auch leicht und rückstandsfrei wieder entfernen. Zusätzlich kann das Sandwich System angewendet werden (siehe unten). 
Zur Erinnerung: hier können Anti Glue Nadeln benutzt werden, da diese nicht verkleben.
Stickvlies zum Aufbügeln Stabilisiert und verhindert so das Verziehen des Stoffes beim Sticken. Das Stickvlies läßt sich einfach aufbügeln und durch vorsichtiges abreißen auch leicht und rückstandsfrei wieder entfernen. Zusätzlich kann auch das Sandwich System angewendet werden (siehe unten). 

Schneidevlies 
Stabilisiert dauerhaft, da es nach dem Sticken knappkantig abgeschnitten wird. Ideal bei filligranen Stickdateien und für Personen, die ihre Kleidung auch gerne ungebügelt tragen möchten. Unser Geheimtipp: Wenn man dennoch nicht aufs Kleben verzichten möchte, kann man zusätzlich Sprühzeitkleber auf das Stickvlies sprühen. Zusätzlich kann das Sandwich System angewendet werden (siehe unten). 

Madeira Avalon Fix 
Die 2 in 1 Wunder Stickfolie und unser persönlicher Liebling. Es klebt wie Filmoplast, ist aber zusätzlich im anschuss wasserlöslich, die ideale Vorrausetzung um Jersey zu besticken. Durch die Klebefläche muss der Stoff nicht mit eingespannt werden und verhindert somit unschöne Abdrücken. Stickfolie in den Rahmen einspannen, das Abdeckpapier vorsichtig mit einer Anreißnadel einritzen und das obere Papier abziehen, damit die Klebeseite frei liegt. Den Stoff auf die freiliegende Klebefläche andrücken und glattstreichen. 

Nach dem Sticken wird der Stoff wie gewohnt aus dem Rahmen entfernen. Vorsichtig das Vlies knappkantig abschneiden. Da Avalon Fix wasserlöslich ist, erledigt den Rest die Waschmaschine eben ganz bequem und einfach. Noch ein toller Vorteil ist, dass kein Stickvlies mehr auf der Rückseite zu sehen ist. Zur Erinnerung: hier können Anti Glue Nadeln benutzt werden, da diese nicht verkleben. Zusätzlich kann das Sandwich System angewendet werden (siehe unten).


Sandwich System: Das bedeutet den Stoff von unten aber auch von oben zu stabilisieren. Unten das gewüschte Stickvlies, in der Mitte den Stoff z.B. Jersey und oben ein Stück Avalon Folie, eben wie ein Sandwich :). Diese Technik verwenden wir auch bei anderen elastischen Stoffen. 

Auch an die Rückseite muss gedacht werden! 
Stickereien sind optisch ein absoluter Hingucker, aber die Rückseite? 
Schöne Stickereien müssen aber nicht kratzen.Gerade bei feinen, schmiegsamen Stoffen spürtman Nähte und Stickereien oft unangenehm auf der Haut besonders Kinder empfinden es als unangenehm. 

STICK-PROTECT wird nach dem Sticken auf die linke Stoffseite gebügelt und deckt die Stickerei komplett ab – und hält bombenfest, auch nach vielen Wäschen. STICK-PROTECT macht nicht nur Kratziges weich, sondern ist auch perfekt als permanente Fixiereinlage bei dünnen Stoffen an Kragen und Leisten.
 
Kann übrigends auch bei jeglichen andere Stoffen verwendet werden :)

Noch ein besonderer Tipp für Perfektionisten: 
Die Spezialfolie SOLVY FILM 80 wird in den Stickrahmen eingespannt und direkt bestickt, ohne Stoff oder weitere Vliesverstärkung. Als Ergebnis erhält man eine Stickerei, die schön soft und weich ist. Die Stickerei wird anschließend einfach aus der Folie gelöst – schneller und sauberer kann man Patches z.B. kaum herstellen.Mit der wasserlöslichen Solvy Film 80 Folie erhält man eine schöne saubere Rückseite der Stickerei – einfach und praktisch, z.B. auch für Handtüchter eine tolle und saubere Lösung.  
Wir hoffen dir  hat unser Blog Eintrag gefallen und konnte dir  weiterhelfen das schönste Hobby der Welt noch einfacher und schöner  zu machen :) 
Alle Techniken basieren auf unseren  Erfahrungen.  Wir freuen uns natürlich auch sehr über deine Erfahrung und welche Technik für dich die beste ist :) Ganz viel Spaß beim Sticken
Eure Ahrtal Stickerei :)

Comments

  • Nadja
    22. September 2019

    Bei meinem Tshirt (jersey) ist nach dem Waschen an den Rändern der Stickerei der Stoff gerissen. Wie kommt das?

    Reply
  • Mary
    22. September 2019

    Super! Endlich habe ich jetzt mal klar verstanden, was eigentlich was ist, wofür es gut/empfohlen ist und wie es gehandhabt wird. Vielen Dank!

    Reply

Post a Comment