✅ vor 13 Uhr bestellt, heute noch für dich verschickt + 48 Stunden Lieferung

Aufkleber mit dem Cricut Maker// schnell & unkompliziert // Ordnung schaffen

Hi! Ich bin Krissi und die Plotterexpertin im Team Ahrtal Stickerei. Lass Dich von mir in die bunte Welt des Plottens mitnehmen und von dieser verzaubern.

Chaos kann jeder, aber sinnvolle Ordnung stellt einen manchmal schon vor Herausforderungen. Meine Garnrollen flogen lange unsortiert in meinem Nähköfferchen rum. Dann kam mir die glorreiche Idee sie alle in eine Aufbewahrungsbox einzusortieren. Gesagt, getan. Fertig sortiert fiel mir unglücklicher Weise auf, dass von außen nun wieder nicht zu erkennen war, in welchem kleine Fach denn welches Garn versteckt war. Kurzum das Chaos von davor war wieder gegeben.

Bis mir die rettende Plotteridee kam – passende Sticker selber herstellen! Garnrollen und Sticker passen nicht zusammen? Oh doch! Ich zeig dir wie.

Wenn Du statt zu lesen lieber ein Video schauen möchtest, dann besuch einfach unseren Youtube Kanal. Ich freue mich auf Dich!

Materialliste

Folgende Materialien habe ich mir dazu bereit gelegt:

Schneidematte Maker LightGrip (hellblau)
https://ahrtal-stickerei.de/collections/schneidematten/products/cricut-schneidematte-lightgrip-12-x-12

Cricut Color Stifte (Fine One 0,4mm)
https://ahrtal-stickerei.de/collections/werkzeuge-stifte?view=backup-ci

Printable Paper Sticker
https://ahrtal-stickerei.de/collections/plotter-specials/products/cricut-stickerpapier-bedruckbar-21-6-x-27-9-cm-12-bogen



Sowie die im Lieferumfang des Plotters enthalten Feinschnittklinge.

Stickeranfertigung

Beginnen wir mit einem Fach in dem die rote Garnrolle mit der Nummer 909 zu finden ist.

Über das Programm von Cricut „Design Space“ erstelle ich als erstes das passende Projekt. Sprich in meinen leeren Arbeitsbereich füge ich aus der Bildersuche links am Rand ein passendes Label ein.


Da Cricut „Design Space“ oder auch kurz „DS“ das Bild standardmäßig gerne „schneiden“ möchte, muss ich ihm als nächstes sagen, dass ich das Label später beim Plotten aber gerne gezeichnet hätte. Dazu wähle ich unter dem Bereich „Betrieb“ statt „schneiden“ den „Stift“ und direkt daneben auch die passende Farbe „Very Berry“ aus.



Anschließend möchte ich noch die zugehörige Garnrollennummer in der passenden Farbe in mein Label packen. Dazu gehe ich links am Rand auf „Text“. Direkt erscheint in meinem Arbeitsbereich im DS ein Textfeld und ich kann die passende Garnrollennummer einfügen. In diesem Fall die 909.


Damit diese nun nicht irgendwie in meinem Arbeitsbereich rumgeistert, zentriere ich mir diese über das Feld „Ausrichten“ und verpasse dem Text genau wie dem Label noch die passende rote Farbe.



Damit sowohl die rote Umrandung als auch die rote Nummer nun auf meinem Sticker zu sehen sind, füge ich über die Funktion „Offset“ aus der Menüleiste noch eine Umrandung um das gesamte Bild drum herum.

Dabei kann ich auswählen, ob diese rund oder eckig sein soll. Da alles andere ebenfalls rund ist, wähle ich hier auch die runde Ecke aus. Wenn ich dann auf „anwenden“ klicke habe ich die gewünschte Umrandung um das Label.

Da ich Label und Text bisher gezeichnet haben wollte, muss ich nun noch die Offsetumrandung markieren und wieder unter „Betrieb“ auf „Schneiden einfach“ stellen, sodass mein Plotter mir entlang dieser Umrandung einen Schnitt tätigt und ich im Anschluss den perfekten Sticker habe.

Zu guter Letzt gehen wir noch auf „verbinden“ (unten rechts; 1) und schon ist der Sticker bereit für die „Herstellung“ (oben rechts; 2).


Über den Button „weiter“ verbindet Cricut „Design Space“ sich dann mit meinem Plotter. In dem Falle nutze ich den Cricut Maker.



Sobald dieser erkannt wurde, wähle ich noch das passende Material aus,


was in diesem Fall die „Bedruckbares Aufklebepapier (weiß)“ (2) von Cricut ist. Über den Stern (3) rechts kann ich dieses auch direkt zu meine Favoriten hinzufügen und danach den ersten Stickerbogen direkt auf meine blaue (Light Grip) Cricut Schneidematte aufkleben.

Sobald dies fertig ist, spanne ich den Fine One Stift „Very Berry“ in Klemme A ein. Wenn mehrere Sticker in verschiedenen Farben hergestellt werden sollen, sollte man sich an dieser Stelle alle Farben schon entsprechend bereit legen, damit man im Herstellungsprozess ein wenig Zeit spart. In Klemme B ist währenddessen unser Feinschnittmesser eingespannt.



Über die blinkende „Cricut“ Taste am Maker starte ich dann den Herstellungsprozess. Der Maker zeichnet zuerst alles und schneidet den Sticker dann entsprechend aus. Durch die zwei verfügbaren Klemmen, muss ich währenddessen maximal einen Farbwechsel beim Stift vornehmen.

Psst…kleiner Tipp für Insider. Die Sticker kann nicht nur der Cricut Maker, sondern auch der Cricut Joy herstellen. Dafür müssen dann allerdings die Arbeitsschritte zeichnen und schneiden nacheinander getätigt werden.

Fertiges Ergebnis

So sieht das fertige Plotterergebnis dann aus.



Viel Spaß beim ausprobieren mit Deinem Plotter!


Wenn Ihr noch mehr von uns erfahren wollte schaut vorbei
auf Instagram
@ahrtal.stickerei
@naehtalmanufaktur

oder Facebook
https://www.facebook.com/AhrtalStickerei
https://www.facebook.com/NaehtalManufaktur/

oder für ein paar Plotterideen in der Umsetzung
https://naehtalmanufaktur.de/ 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen