Image Alt
  >  Blog   >  Marit und Mark von Makema

Marit und Mark von Makema

Stickdateien von »Make Ma!«

Make Ma! (engl. Slang für: „Mach mal!“) – das ist die Lebenseinstellung von Marit und Mark. Die studierten Designer haben 2016 mit ihrer Website gestartet, auf welcher es qualitativ hochwertige Stickdateien gibt. Schnell kamen noch ein sympathischer und moderner YouTube Kanal hinzu und eine tolle Facebookcommunity, die sich allen Fragen rund ums Sticken widmet. Besonders interessant  finden wir den Livestream mit tollen und interessanten Themen  🙂 schaut doch mal rein!

Seine erste Stickmaschine kaufte sich Mark vor acht Jahren. Und wie fast jeder, der mit dem Sticken anfängt, stieß auch er damals an seine Grenzen. Viele davon hatten mit mangelndem Equipment oder schlechten Stickdateien zu tun.

„Mich ärgerte irgendwann, dass in so vielen Onlineshops fehlerhafte Dateien angeboten werden. Der Stickanfänger weiß ja nicht, woran es liegt, wenn etwas schief geht oder das Stickergebnis unschön ist. Damit wird schnell die ganze Freude am Sticken genommen. Dagegen wollten wir etwas tun!“, sagt Mark. 

 

Also starteten Marit und Mark damit zunächst Stickdateien für sich selbst zu digitalisieren und später in ihrem Shop (makema.de) anzubieten. Die Dateien zeichnen sich durch eine hohe Qualität und ihren modernen Stil aus. Die Illustrationen werden von Marit gezeichnet und zu Stickdateien programmiert, die grafischeren Motive und Handlettering Stickdateien stammen aus Marks eigener Feder.

 

 

Stickanfänger und Leidenschaftssticker treffen sich im Live Stream oder auf makema.de

 

Doch mit den Stickdateien nicht genug. Marit und Mark von Make Ma! haben sich zum Ziel gesetzt, in der ganzen Branche für Aufklärung zu sorgen. So geben sie auf ihrem YouTube Kanal Tipps zu Stickmaschinen, Inspirationen und Starthilfe beim Sticken. Hinzu kommt der Live Stream, in dem sie alle zwei Wochen mittwochs mit ihren Fans und Zuschauern quatschen, sticken, Tipps geben und an konkreten Projekten arbeiten. 

Außerdem sind sie in ihrer Facebook Gruppe, dem „Make Ma! Stickcafé“, zu erreichen, wo sich viele Stickbegeisterte austauschen und ihre kreativen Arbeiten teilen können. Jeder „Maker“ (Macher) ist also Herzlich Willkommen!

So wurde auch das Stickmagazin „Sticken 4.0“ auf Marit und Mark aufmerksam und veröffentlichte eine mehrseitige Homestory über Makema, in welcher viel über den Werdegang und die Leidenschaft des Handarbeitens gesprochen wird.

 

 

Neben dem Sticken ist Mark nämlich auch der Inhaber des Onlinemagazines sockshype.com„, welches sich auch dem Nähen, hauptsächlich jedoch dem Stricken widmet. Das generationsübergreifende Magazin, welches Mark zusammen mit seiner Mutter Barbara führt, ist seit neun Jahren erfolgreich etabliert, schlägt dennoch am Puls der Zeit. 

Die Leidenschaft zum Thema Handarbeit ist bei Marit und Mark also tief verankert, gleichzeitig bringen sie eine Frische und Modernität in die lange als verstaubt gehandelte Branche. Diese Kombination macht Make Ma! gerade so sympathisch!

 

 

 

Wie die meisten bereits gesehen haben, haben wir Makema in Hamburg besucht! Es war wirklich ein ganz toller und aufregender Tag 🙂Psst… wir haben übrigens noch ein Video gedreht was schon bald auf Youtube zu sehen ist 🙂

 

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei